ERROR 1018 (HY000): Can’t read dir of ‘.’ (errno: 24)

1424774674 (24. February 2015)

Solltet ihr diesen Fehler in phpMyAdmin erfahren, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit an dem gleichen Fehler, der oft mit der Fehlermeldung “Too many open files” quittiert wird. Ich erfuhr diesen Fehler gestern, nachdem ich ein Upgrade von PHP 5.5 auf 5.6 durchführte.
Das Problem schien sich noch auf einem weiteren Wege zu zeigen: Und zwar wurde trotz funktionierender Datenbank bei einigen WordPress-Blogs auf dem System das Installationsformular angezeigt – also so, als wäre die Datenbank noch nicht fertig eingerichtet worden. Zum Glück konnte ich den Fehler innerhalb weniger Augenblicke beheben, sodass das Problem nicht weiter auffiel.

Hier möchte ich nun als Hilfestellung beschreiben, was ich getan habe damit wieder alles seinen gewohnten Gang geht.

Weiterlesen »

Tags: , , , , , ,

Deutsche Übersetzungen für das WordPress Newsletter-Plugin

1423810152 (13. February 2015)

Meine Überzeugung ist, dass einige meiner Beiträge nicht nur einen kurzen unterhalterischen Wert liefern, sondern auch ernsthaft Leuten Zeit sparen können. Deshalb gibt es auch diesen Artikel. Für einen Auftraggeber setze ich aktuell, um Newsletter-Systeme in Verbindung mit WordPress zu realisieren, das Newsletter-Plugin von Stefano Lissa. Wir ich in diesem Foreneintrag feststellen musste, gibt es bis dato noch keinen Multilanguage-Support für das Plugin.

Da dieser in meinem Fall aber eine Selbstverständlichkeit für den Auftraggeber darstellt, habe ich mich daran gesetzt und die Mitteilungen, welche für das Newsletter-System wichtig sind (also zum Beispiel die Subscription-Bestätigung) in die deutsche Sprache übersetzt. Somit ist das Plugin an sich noch auf englisch, aber davon bekommt der Newsletter-Abonnent nichts mit. Meine übersetzten Texte füge ich anbei in der Hoffnung, jemandem eine gute Stunde Zeit gespart zu haben.

Weiterlesen »

Tags: , , , , , ,

WooCommerce: Schleife beim Bestellvorgang (“Der Gesamtbetrag der Bestellung wurde aktualisiert”)

1420356122 (4. January 2015)

Bei WooCommerce kann es passieren, dass der Bestellvorgang in eine Schleife (Loop) gerät. Das ist besonders ärgerlich, wenn man es erst zu spät merkt. In meinem Fall passierte dieses Problem nach einem Umzug von einem Webspace eines renommierten Webhosters auf einen vServer mit Nginx.

Der Fehler äußert sich meist darin, dass beim klicken auf “Zur Kasse” nicht auf /kasse/bezahlung (oder was auch immer da in eurer Konfiguration als Bezahl-Zusatz eingetragen wurde) verlinkt, sondern eben nur auf /kasse. Zusätzlich erscheint zumeist die folgende Meldung:

Der Gesamtbetrag der Bestellung wurde aktualisiert. Bitte bestätigen Sie Ihre Bestellung, indem Sie den Bestellung ausführen-Button am Ende der Seite klicken.

In Englisch:

The order totals have been updated. Please confirm your order by pressing the Place Order button at the bottom of the page.

Der Fehler kann, soweit ich das herausgefunden habe, jedoch mehrere Ursachen haben:

Weiterlesen »

Tags: , , , , ,

Mein neuer täglicher Begleiter: ThinkPad T420

1419496124 (25. December 2014)

Nachdem kürzlich mein ThinkPad T61, ein treuer Begleiter über ca. 3 Jahre, die Biege machte, war ich gezwungen mir mal etwas neues zu leisten. Die Rede ist hier von meinem kürzlich auf notebookgalerie.de erworbenen T420. Das Gerät hat es mir angetan, da es der Nach-Nach-Nachfolger vom T61 ist und lenovo viele Dinge noch beim alten belassen hat, ohne den allgemeinen Fortschritt zu behindern.

So bietet das T420 auch weiterhin die geniale LED-Tastaturbeleuchtung, obenliegende Display-Scharniere (viele andere Geräte, gerade im Low-Budget-Bereich haben diese komplett bescheuert konstruierten tiefliegenden Scharniere, welche in meinen Augen ein Teil der “geplante Obsoleszenz-Kampagne” sind). Dazu gibt es dann noch die typischen Features, welche kaum ein anderer zu schätzen weiß: TrackPoint (ja, der rote Knubbel auf der Tastatur), eSATA und ein nicht mehr überstehender Akku.

Aber auch ein paar negative Punkte muss ich bemerken, dazu zähle ich etwa das nach “unten” verschobene DVD-Laufwerk. Pro Tag komme ich ca. 3 mal an den “Eject”-Knopf – das war beim T61 nie der Fall. Auch die Tatsache, dass die benötigten Treiber beim T61 viel einfacher zu finden und zu installieren waren, nervte mich ein bisschen. Dies kann allerdings auch daran liegen, dass ich noch immer mein Debian von vor 3 Jahren (Kauf meiner SSD) verwende.

Weiterlesen »

Tags: , , ,