Lenovo ThinkPad T420 gegen DELL Latitude E7470 getauscht

1481051816 (6. December 2016)

Kaum zu glauben, aber vor einiger Zeit habe ich mein ThinkPad gegen ein weitaus neueres Dell-Gerät getauscht. Nach 4 Firmware-Updates und Spielereien mit aktuellen Kerneln scheint es auch langsam akzeptabel zu funktionieren. Womöglich gewöhne ich mich auch nur an die ständigen Probleme – ich werde berichten.

Weiterlesen »

Tags: , , , , ,

Installation von pepperflashplugin-nonfree schlägt fehl

1463598323 (18. May 2016)

Seit kurzem schlägt die Installation vom Paket “pepperflashplugin-nonfree” unter Debian und weiteren Distributionen fehl. Schuld daran ist möglicherweise die Tatsache, dass SHA1, ein veralteter Hashing-Algorithmus, nicht mehr unterstützt wird. Die Bibliothek “libpepflashplayer.so”, welche normalerweise bei Debian unter /usr/lib/pepperflashplugin-nonfree/ liegt, ist deshalb nicht vorhanden.

Die Fehlermeldung lautet etwa so:

ERROR: failed to retrieve status information from google : W: There is no public key available for the following key IDs:
1397BC53640DB551
More information might be available at:
  http://wiki.debian.org/PepperFlashPlayer

Weiterlesen »

Tags: , , , , ,

Ticketsysteme …

1455561729 (15. February 2016)

Angeregt von einer Server-Test-Phase bei myLoc und erstaunt darüber, dass es scheinbar keinerlei Bedingungen, weder in den AGB noch auf der gedruckten Werbung gibt, stellte ich kürzlich eine Anfrage bei myLoc.

Anfrage:

Guten Tag, 
 
hiermit möchte ich mich über die Bedingungen [...] erkundigen. 
 
[...]

Weiterlesen »

Tags: ,

CD/DVD-RW Dauertest Bashskript

1454758309 (6. February 2016)

Nachdem ich auf Amazon in einem Angebot von 10 Verbatim CD-RW-Rohlingen las[9], dass ca. 1000 Schreibzyklen möglich sein sollen (Zitat: “Kann mindestens 1000 mal wiederbeschrieben werden”), wunderte ich mich ein wenig. Fragt man in die Runde, sind meist 20-50 Zyklen realistisch. Dies ist vermutlich eine der Informationen, die sich über die Zeit immer weiterverbreitet hat, aber nur selten wirklich überprüft wurde.

Also kam mir der Gedanke, einen CD-RW Dautertest durchzuführen. Nach einiger Recherche merkte ich, dass es für diesen Zweck kaum bis keine fertigen Lösungen gibt. (Zumindest nicht öffentlich, ich gehe davon aus, dass die Hersteller von Rohlingen und Laufwerken sehrwohl Software parat haben.) Daher entschied ich mich für eine Eigenkreation. Sehr praktisch für diesen Zweck fand ich Bash.

Die Idee

Die Idee war, Zufallsdaten zu erstellen, einen Hash zu bilden, die CD maximal mit Daten zu beschreiben, die CD zu lesen und von den gelesenen Daten wiederum einen Hash zu erstellen. Ist der Hash gleich, ist davon auszugehen, dass keine Korrumption der Daten erfolgte.

CDs maximal mit Daten beschreiben

Um die maximale Anzahl an Sektoren zu ermitteln fand ich eine Lösung, bei der die maximalen Sektoren mithilfe des Befehls

wodim dev=/dev/sr0 -atip

ermittelt werden.[1] Der Wert von “ATIP start of lead out” teilt uns die maximale Anzahl an Sektoren mit – hier sind das 359849.

Weiterlesen »

Tags: , , , , ,