Heute bin ich aus arbeitstechnischen Gründen auf ein geniales Programm gestoßen, von dem ich zu meinem Erstaunen noch nie irgendwo gelesen oder gehört, geschweige denn etwas davon gesehen habe. Freemind heißt das unter der der GPL veröffentlichte Programm zum erstellen von sauberen (und somit übersichtlichen) Mindmaps. Der ein oder andere wird es vielleicht schon verwendet haben – ich jedenfalls kannte es bis heute gar nicht. Anhand von Mindmaps und solch Übersichten kann man Sachverhalte und die Beziehungen derer verdammt gut aufzeigen und entsprechend erklären.

Ich habe, um zu zeigen was das gute Stück an Programm im Grunde macht, mal eine ungefähre Übersicht meines aktuellen Hauptrechners erstellt. Das Programm speichert Projekte im .mm-Format, also in einer Eigenentwicklung sozusagen. Die Maps können aber natürlich auch in viele Formate exportiert werden – darunter JPG, PNG, HTML oder gar Flash (LÖL) oder als Open- bzw. LibreOffice-Testdokument. Das Programm selbst ist in Java gemacht, also weitestgehend unabhängig von der verwendeten Plattform.

(Anmerkung: Das Schema ist nur der Grundaufbau. Es gibt noch massig weitere Funktionen, darunter lustige Symbole die aussehen wie Drogen, viele Farben und Pfeile mit denen man Tiere schießen die Beziehungen der Punkte darstellen kann. Wer was bunteres will, findet unter “Weiterführende Links” einen Wikipedia-Artikel mit Kuntibunti-Windows-Screenshot.)

Kann jedem empfehlen, das Teil mal auszuprobieren. Nutzer von Debian können simpel mit den entsprechenden Quellen das Paket “freemind” installieren und anschließend starten. Wer Wheezy nutzt, der bekommt die aktuelle 0.9.0, alle Squeeze-Nutzer haben standardmäßig die 0.8.0 RC7 in den Paketrepos.
Der eigentliche Grund warum ich so begeistert bin: Wenn ich eine ähnliche Mindmap erstellen wollte, habe ich immer den dümmsten Weg gewählt. RISCHTISCH! LibreOffice Draw und alles gemalt. Mühevolle Arbeit und am Ende sah es trotzdem hässlich aus. Freemind erstellt schnell, einfach und elegant. (Ohne jetzt hier irgendwelchen Werbejargon aufkommen zulassen!)

Weiterführende Links:

Leave a Reply

Your email address will not be published.